Jugendkulturpreis
Richtlinien

Richtlinien

Richtlinien für den Jugendkulturpreis 2021 / 2022

Die Stadt Ratingen führt ab dem 1. November 2021 einen kreativen Wettbewerb zum Thema „Jüdisches Leben in Deutschland“ als offiziellen „Jugendkulturpreis“ durch. Insgesamt steht ein Preisgeld in Höhe von 3.000 € zur Verfügung.

1. Wettbewerb

Es können alle Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Ratinger Schulen teilnehmen.

Beiträge können als Einzelperson, Gruppe, Kurs, AG oder Schulklasse eingereicht werden.

Die Art der Beiträge ist frei: (Kurz-)Geschichten, Fotos, Videos, Lieder, Malerei oder Bildende Kunst – alles ist möglich.

Die Beiträge sollen das jüdische Leben in der Gegenwart thematisieren, wie beispielsweise:

  • Wie sehen jüdische Lebensrealitäten in Ratingen, in der Umgebung, in NRW, in Deutschland aus?
  • Wie geht es jüdischen Menschen in Ratingen?
  • Wie schauen sie auf Gesellschaft, Politik und Kultur?

Materialkosten können beim Amt für Kultur und Tourismus gegen Einsendung eines Verwendungsnachweises samt Belegen abgerechnet werden.

2. Zeitlicher Ablauf

Der Wettbewerb startet am 1. November 2021. Die Teilnehmenden können ihre Beiträge bis zum 31. Januar 2022 beim Amt für Kultur und Tourismus wie folgt einreichen:

Per E-Mail oder als Download-Link an:

kulturamt@ratingen.de (Betreff: Jugendkulturpreis)

Per Post oder persönlich an:

Stadt Ratingen

Amt für Kultur und Tourismus

z.Hd. Herrn Mainka

Minoritenstraße 2-6

40878 Ratingen

3. Auswertung

Eine fachkundige Jury, die sich aus Vertreterinnen und Vertretern der Kultureinrichtungen zusammensetzt, wird die Beiträge bis zum 28. Februar 2022 auswerten. Anschließend werden die Gewinnerinnen und Gewinner bekannt gegeben.

4. Preisgelder

Es werden folgende Preisgelder vergeben:

Kategorie „Gruppe“ (ab 5 Personen):

1. Preis: 1.000 €

2. Preis: 750 €

3. Preis: 250 €

Kategorie „Einzelperson“ (bis 4 Personen):

1. Preis: 600 €

2. Preis: 300 €

3. Preis: 100 €

5. Preisübergabe

Die Verleihung der Jugendkulturpreise erfolgt in einem feierlichen Rahmen. Die Preisträger werden durch den Kulturdezernenten der Stadt Ratingen oder stellvertretend durch die Leiterin des Amtes für Kultur und Tourismus persönlich ausgezeichnet.

Mit der Verleihung des Jugendkulturpreises wird der ausgezeichneten Person oder Gruppe eine Urkunde ausgehändigt. Das Preisgeld wird mit der Urkunde überreicht.

6. Finanzierung

Die Stadt Ratingen übernimmt die Finanzierung der Kosten für die Organisation und Koordination, für das Material und für das Preisgeld.

7. Schlussbestimmungen

Ein Rechtsanspruch kann nicht geltend gemacht werden.

8. Wirksamkeit

Diese Richtlinien treten am 1. November 2021 in Kraft.

Stadt Ratingen

Amt für Kultur und Tourismus